Stärkung des Ehrenamtes: Dr. Roy Kühne unterstützt CDU/CSU-Positionspapier

Freiwillige Feuerwehr, DRK, Malteser, Johanniter, THW, Jugendorganisationen, Sportvereine, Wasserwacht, karitative Hilfswerke, Chöre, Kultur-( Fördervereine), die Kirchen, das kommunale Ehrenamt oder Nachbarschaftsinitiativen: rund 30 Millionen Ehrenamtler sorgen dafür, dass wir alle in einem lebenswerten Land leben.

Deren Einsatz soll weiter honoriert werden!

Gemeinsam mit der CDU/CSU-Bundestagsfraktion setzt sich Dr. Roy Kühne daher für ein Ehrenamtsgesetz 2021 ein.

In der gestrigen Fraktionssitzung wurde dazu das Positionspapier „Ehrenamtsgesetz 2021“ beschlossen.

Zur Unterstützung der ehrenamtlichen Tätigkeit soll zum Beispiel der Übungsleiterfreibetrags von 2.400 Euro auf 3.000 Euro pro Jahr angehoben werden. Ebenso soll die Ehrenamtspauschale von 720 Euro auf 840 Euro erhöht werden. Die Erhöhung soll dabei all diejenigen Bürgerinnen und Bürger unterstützen, die nicht in den Anwendungsbereich des Übungsleiterfreibetrags fallen, sich aber gleichwohl ehrenamtlich engagieren. Hierzu zählen zum Beispiel Schriftführerinnen und Schriftführer oder Kassenwarte von gemeinnützigen Vereinen

Auch Vereinen soll das Leben mit verschiedenen Regelungen leichter gemacht werden.

Welche Maßnahmen Dr. Kühne und die CDU/CSU-Bundestagsfraktion hier fordern, sehen Sie im angefügten Positionspapier.

Positionspapier Ehrenamt-Neu_0

Menü

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Datenschutzbestimmungen.