Neue Schauburg in Northeim für Kinder- und Jugendprogramm ausgezeichnet

Die Staatsministerin für Kultur und Medien, Monika Grütters, hat das Northeimer Kino Neue Schauburg für ein „hervorragendes Kinder- und Jugendprogramm“ im Jahr 2019 gewürdigt. „Das ist ein deutlicher Beleg dafür, dass wir in unserer Kreisstadt nicht nur ein mit Herzblut betriebenes Kino haben, sondern die Zuschauer auch ein wortwörtlich ausgezeichnetes Programm genießen können“, betont CDU-Bundestagsabgeordneter Dr. Roy Kühne.

Kino-Geschäftsführer Torben Scheller freut diese Auszeichnung besonders. „Darin sehen wir unseren Kurs, nicht nur Blockbusterkino zu machen, abermals bestätigt. Neben den Filmkunst-und Dokumentarfilmprogrammen ist uns das Kinder-und Jugendprogramm ein wichtiges Anliegen“, sagt Scheller.

„Northeim kann sich mit seiner Neuen Schauburg glücklich schätzen: Hier gibt es das Flair der Kinos, das 2023 seinen 100-jährigen Geburtstag feiert, verbunden mit modernster Technik direkt vor Ort, ohne in die nächste größere Stadt fahren zu müssen. Das ist ein Pfund, das wir gemeinsam stärker nutzen sollten“, betont der Bundestagsabgeordnete. „Dass hier gutes Kinoprogramm gezeigt wird, zeigen die vielen Auszeichnungen für die Neue Schauburg, die mittlerweile zu einer guten Tradition geworden sind“, lobt Roy Kühne.

Staatsministerin Monika Grütters vergibt jährlich Kinoprogrammpreise für ein kulturell herausragendes Jahresfilmprogramm. Neben Preisen für ein gutes Dokumentar- und Kurzfilmprogramm umfassen sie auch Sonderpreise für Kinder- und Jugendfilmprogramme. Kulturstaatsministerin Grütters hat die Mittel für die Kinoprogrammpreise in diesem Jahr von 1,8 Millionen auf zwei Millionen Euro erhöht, um auch hiermit zur Abmilderung der Corona-Folgen beizutragen.

Menü

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Datenschutzbestimmungen.