295.000 Euro für Denkmalschutz in Einbeck, Moringen und Osterode

Durch das Denkmalschutz-Sonderprogramm IX des Bundes fließt die Summe von 295.000 Euro für drei Projekte in den Wahlkreis Goslar – Northeim – Osterode. Dies beschloss nun der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages.

In Moringen werde die Instandsetzung des Ratskeller Moringen mit 100.000 Euro unterstützt. Danach sei eine Nutzung als kultureller Ort für die Bürgerinnen und Bürger vorgesehen.

In Einbeck werde der erste Sanierungsabschnitt der sogenannten Schildmauer für die Heldenburg mit 175.000 Euro gefördert.

Zudem fließe in die Sanierung der Orgel der St. Jacobi Schlosskirche in Osterode ein Betrag von 20.000 Euro.

Die Erhaltung und Sanierung der denkmalgeschützten Gebäude unserer Region ist nicht nur wichtig für die Bewahrung unseres kulturellen Erbes. Hinter jedem dieser drei Projekte stehen viele ehrenamtliche Menschen, die sich mit Leidenschaft dafür einsetzen und viel Energie und Zeit investieren, um die Gebäude und die Orgel zu erhalten und zu sanieren. Ich freue mich sehr, dass ich mit meinem Einsatz in Berlin einen Teil zu diesen Projekten beitragen kann.

Mit dem Denkmalschutzsonderprogramm unterstützt die Beauftrage der Bundesregierung für Kultur und Medien, Staatsministerin Monika Grütters, grundsätzlich Substanzsicherungs- und Restaurierungsarbeiten an unbeweglichen Baudenkmälern und wertvolle historische Orgeln, die das nationale kulturelle Erbe prägen.

Menü

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Datenschutzbestimmungen.